Minecraft-Classic: Der Klassiker nun im Browser spielbar

Minecraft-Classic: Der Klassiker nun im Browser spielbar

10. Mai 2019 0 Von Tobias Krimmel

Der Klötzchen-Dauerbrenner Minecraft hat kurz vor seinem 10. Geburtstag eine Ursprungsfassung des Spiels veröffentlicht: Minecraft-Classic. Als Bonus lässt sich die Neu-Altauflage gemeinsam im Browser dank des integrierten Party-Modus spielen.

Das Spiel wird über die Adresse https://classic.minecraft.net im Browser eurer Wahl aufgerufen. Die Version beinhaltet den Stand des ersten Release, quasi das originale Minecraft wie es am Tag seiner Veröffentlichung, dem 17. Mai 2009, zu kaufen war.

Damit die Version im Browser halbwebs läuft, ist der Funktionsumfang entsprechent begrenzt. Im Spiel lassen sich lediglich 32 verschiedene Blöcke zum Bauen verwenden. Zum Vergleich: Mittlerweile sind im großen Bruder, der Desktop-Variante, über 400 verschiedene Blöcke und Objekte vorhanden.

Blockauswahl Minecraft-Classic
Die Blockauswahl in Minecraft-Classic

Von den bekannten Spiele-Modi “Survival” und “Creative” ist lediglich letzteres spielbar. In Creative lässt sich nach Belieben unbegrenzt bauen und es finden sich keine Gegner in der Welt die einem nach dem Leben trachten. Dadurch wird auch der Hauptzweck des Ablegers sichtbar: Ein kleines lustiges Gelegenheitsspiel um zwischendurch ein paar Blöcke aufeinander zu setzen.

Das Menü und die Einstellungsmöglichkeiten sind auf die absoluten Basics zurückgeschraubt. Hier kurz die Einstellungen im Überblick:

Im Performance-Test lief das Spiel leider nicht wirklich gut. In den von uns getesteten Browsern Firefox, Google Chrome und Microsoft Edge traten trotz durchschnittlich 80-100 Bildern pro Sekunde massive Ruckler und Performance-Einbrüche auf. Es ist also abzuwarten, ob sich in dieser Richtung noch etwas ändert. Die von uns getestete Version ist die 0.0.23a_01.

Durch die wackelige Performance wird es wohl kein wirklicher Konkurrent für die aktuellere Desktop-Version. Dennoch eine lustige Alternative, sollte man unterwegs mit dem Laptop eine kurzfristige Beschäftigung suchen oder sich nach der Anfangs-Zeit des Klötzchenbauens zurücksehnen.